Tai Chi


Tai Chi ist eine jahrtausendalte, chinesische Bewegungsform, welche auch zur Kampfkunst zählt. 
Ursprünglich wurde sie von taoistischen Mönchen ausgeübt und gelehrt. 
Durch meditative Bewegungsabläufe dient Tai Chi der Gesunderhaltung des Körpers und der Steigerung des seelischen Wohlbefindens.
 
Die richtige Körperhaltung während der Ausführung trägt dazu bei, dass sie eine der wenigen Sportarten ist,
 die zusätzlich sehr gelenkschonend ist. 
Der Fokus der Übungen liegt auf der Geschmeidigkeit der Bewegungen und der eigenen inneren Ruhe. 
Außerdem spielt das richtige Atmen ebenfalls eine große Rolle, weshalb dieses auch regelmäßig trainiert wird.
 Das alles in Verbindung führt sowohl zur geistigen, als auch zur körperlichen Enspannung und setzt Glücksgefühle frei. 
 Das Ausüben von Tai Chi ist deshalb für Menschen aus allenAltersklassen geeignet.